Besondere astronomische Ereignisse

2016/2017

 

 

  

 

EQ6 SynScan Alignment Stars

 

Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak

 

Komet C/2015 V2 Johnson

 

Komet 45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova

 

Bahnelemente aktueller Kometen zur Eingabe in verschiedene Astronomie - Programme (englisch)

(IAU Minor Planet Center)

 

Komet 41P/Tuttle-Giacobini-Kresak

 

Die Bahn dieses kurzperidischen Kometen mit einer Periode von knapp fünfeinhalb Jahren befindet sich derzeit in einer sehr günstigen Position. Über die folgenden Monat wird der Komet ständig beobachtbar sein.

Zurzeit ist der Komet während der gesamten Nacht im Sternbild Löwe zu sehen. Seine Helligkeit liegt bereits bei 14m und steigt weiter. Ende Februar wird der Komet schon heller als 10m. Im März nimmt seine Winkelgeschwindigkeit deutlich zu und er wird zirkumpolar. Mitte März erreicht er den großen Bären bei voraussichtlich 8m. Ende des Monats erreicht er 7m im Sternbild Drache. Seine größte Helligkeit, wahrscheinlich heller als 7m hat er dann Mitte April. Anfang Mai erreicht der Komet das Sternbild Herkules. Bereits Ende Mai sollte seine Helligkeit wieder auf unter 10m absinken.

 

Komet C/2015 V2 Johnson

 

Ein weiterer in diesem Jahr gut beobachtbarer Komet ist Johnson. Derzeit befindet er sich im Sternbild Bärenhüter mit einer Helligkeit von 11m, wo er sich einige Zeit aufhält. Mitte des Monats erreicht er das Sternbild Herkules und ist nun wieder gut über die gesamte Nacht beobachtbar. Anfang April ist seine Helligkeit wahrscheinlich schon auf etwa 8m angestiegen. Zum Beginn des Monat Mai sollte er 7m hell sein, jetzt wieder im Sternbild Bärenhüter. Dort wird er in der ersten Juniwoche seine maximale Helligkeit wohl unter 7m erreicht haben. Zu dieser Zeit bewegt er sich scheinbar auch recht schnell. Bei langsam abnehmender Helligkeit erreicht er Mitte Juni das Sternbild Jungfrau. Anfang Juli geht er schon gegen Mitternacht unter. Danach hat sich dann seine Sichtbarkeit für Deutschland erledigt.

 

Komet 45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova

 

Dieser kurzperiodische Komet mit einer Periode von 5,25 Jahren wurde erst 1948 entdeckt. In diesem Jahr scheint seine Bahn einigermaßen günstig zu verlaufen. Zurzeit ist er allerdings nicht zu beobachten, da er sich der Sonne nähert. Das ändert sich aber in den nächsten Tagen, wenn er bei einer Helligkeit von etwa 7m in der Morgendämmerung im Sternbild Adler sichtbar wird. In den folgenden Tagen bewegt sich der Komet sehr schnell, streift den Schlangenträger und bewegt sich durch den Herkules, die nördliche Krone, den Bärenhüter und die Jagdhunde. Seine Sichtbarkeit verbessert sich damit deutlich und er geht immer früher auf. Aber leider lässt die Helligkeit auch stetig nach. So wird er zum Ende des Monats zwar die ganze Nacht lang beobachtbar sein, aber auch nur noch eine Helligkeit von weniger als 10m besitzen.

 

 

EQ6 SynScan SkyScan Alignment Stars (Aufsuchkarten)

 

Ich nutze eine EQ6 Montierung und hatte gelegentlich das Problem, dass ich die Sterne nicht kenne, die von der SynScan zum Alignment vorgeschlagen wurden. So suchte ich nach passenden Erläuterungen im Internet und wurde fündig. Allerdings fand ich keine vollständige Liste der Sterne. So habe ich alle Sterne aus der SynScan entnommen und in Sternkarten aufgesucht, was teilweise nicht ganz einfach war. Einzelne Sterne fand ich überhaupt nicht, oder die Bezeichnung war nicht eindeutig.

Alle fehlenden Sterne, die ich identifizieren konnte, habe ich im SkyScan Alignment Star Chart Index ergänzt und in die Karten eingetragen. Allerdings habe ich bisher nicht jeden Stern am Himmel überprüft. Sollten Fehler enthalten sein, würde ich mich über eine Mitteilung freuen. Inzwischen ist mir aufgefallen, dass es immer noch ein paar Sterne im Speicher gibt, die im Index nicht enthalten sind.

 

zum Download (3,5 MB):  SkyScan Alignment Star Chart Index